Wellness & Spa

Worauf ist zu achten?

Wellness, Sauna & Entpsannung

Was bietet das Hotel Ihrer Wahl noch alles an? Gibt es einen Wellness-Bereich, ein Fitnessstudio oder möglicherweise ein kleines Schwimmbad, um Ihnen als Gast die bestmögliche Erfahrung zu ermöglichen?

Frau in einer Sauna

Je nachdem, in welchem Land oder Region Sie sich aufhalten gibt es unterschiedliche Angebote, die in ortsansässigen Hotels als normal gilt.

Hotels in Kurorten, wie sie oft in den Alpen anzutreffen sind verfügen meist über eine Sauna und einen ausgebauten Wellnessbereich, wo Hotels am Meer eher mit privaten Strandabschnitten oder Swimming-Pools bei den Gästen punkten.

Was sollte ein Hotel also abhängig von Ort und Niveau anbieten und im vor Allem: Was davon sollte im Preis enthalten sein?

Woran erkennt man außerdem noch ein gutes Hotel? Im Folgenden erfahren Sie auch, wie Sie mithilfe von Kundenbewertungen erfahren können, wie gut ein Hotel tatsächlich ist.

Was ein Hotel alles anzubieten hat, kann je nach Standort und Niveau variieren. Hier sind nun übliche Angebote, die in zahlreichen Hotels vorzufinden sind.

Sauna / Wellnessbereich

In den letzten Jahren wurde die Sauna bei Besuchern immer beliebter, einige Hotels bieten sogar mehrere unterschiedliche Saunen und Dampfbäder an, um wirklich jeden Geschmack zu treffen.

Finnische Sauna – die klassische Sauna

Die finnische Sauna ist der Klassiker unter den Saunarten und ist der Ursprung der Sauna. Hier kann die Luft bis zu 120 Grad Celsius heiß werden. Hier herrscht eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit, denn nur so hält Ihr Körper diesen Temperaturen stand.

Es ist bekannt, dass diese gleich mehere gesundheitliche Vorteile bringt. Zum wird das Immunsystem gestärkt und mögliche Krankheitserreger wie Viren oder Ähnliches werden einfach ausgeschwitzt. Anzumerken ist jedoch, dass dies nur im Anfangsstadium möglich ist, sprich, wenn sich eine Erkältung bei Ihnen anbahnt nicht, wenn diese bereits ausgebrochen ist.

Dampfbad

Das Dampfbad oder auch oft Schwitzbad genannt, ist im Prinzip das komplette Gegenstück zur finnischen Sauna: Hohe Luftfeuchtigkeit bei nicht zu hoher Temperatur. Der Sinn des Dampfbads ist es, die Poren zu reinigen und die Abwehrkräfte zu stärken.

Das wird bei einer Luftfeuchtigkeit von 80 bis 100 Prozent und einer Temperatur zwischen 40 und 50 Grad erreicht. Heißer wird es im Dampfbad nicht, da dies den Körper zu stark belasten könnte. Hier ist es wichtig, das Dampfbad von der Sauna zu trennen.

Im Dampfbad sollten Sie nicht mehr als 10 Minuten verbringen, da sonst dessen Sinn verfehlt wird. Im Dampfbad werden im Körper enthaltene Gifte ausgeschwitzt und die Poren gereinigt, was nach einer kurzen Sitzung bereits geschafft ist.

Kleiner Tipp: Duschen Sie sich gleich danach mit eiskaltem Wasser für 20 bis 30 Sekunden ab. Auf diese Weise schließen sich Ihre Poren wieder und Sie fühlen sich wie neugeboren.

Es gibt zahlreiche weitere Arten, doch kommen wir zurück zum Wesentlichen. Je nach Urlaubsort varriert selbstverständlich das Angebot. Zwar bieten viele Hotels mit mehr Sternen eine größere Auswahl an, sind jedoch dementsprechend teurer.

Wenn Sie sich nach einem Hotel mit Sauna umsehen, lesen Sie davor Kundenbewertungen auf Portalen durch, um Aspekte wie Qualität und Hygiene besser einzuschätzen.

Wellnessbereich

Wenn ein Hotel einen Wellnessbereich hat, ohne dass dies das tatsächliche Thema des Hotels ist, kostet die Benutztung für gewöhnlich extra. Welche Dinge sollten Sie also vor dem Dazubuchen beachten?

Das Spa

Das Spa ist der wichtigste Bereich im Wellnessbereich. Hier entspannen die Gäste, und können Whirlpools nutzen, um sich gehen zu lassen. Umso wichtiger ist hier eine gute Hygiene. Besonders im Ausland ist es wichtig für Sie sicherzustellen, dass die entsprechenden Hygienestandards eingehalten werden, um mögliche Infektionen zu vermeiden.

Ein gutes Spa bietet zahlreiche Liegemöglichkeiten, sowie im Idealfall mehrere Bademöglichkeiten wie einen Pool oder Whirpools.

Die Massagen

Massagen mit kuriosen Bezeichnungen sind ziemlich im Trend. Grund dafür ist der Preisdruck in der Hotelbranche, sodass sich Hotelbetreiber neuartige Bezeichnungen für Massagen ausdenken, um die fehlende Erfahrung von unqualifizierten Mitarbeitern zu kaschieren. Folglich wird der Nutzen einer wohltuenden und entspannenden Massage hier verfehlt. Gehen Sie aus diesem Grund auf Nummer Sicher und recherchieren Sie im Vorfeld, welche Massagen in welchem Hotel auch wirklich gut sind.

Fazit

Die Hygiene sowie die Möglichkeit zur Entspannung ist mit das Wichtigste in einem Wellness- & Spa-Bereich. Die Qualität hängt dabei von mehreren Faktoren ab. Zum Beispiel, ob es sich um ein Wellnesshotel handelt oder dies nur zusätzlich angeboten wird. Das muss dennoch kein ausschlaggebendes Kriterium und klare Aussage über das Niveau des Spa-Bereichs sein. Lesen Sie sich Kundenbewertungen und Rezensionen auf Bewertungsportalen durch und entscheiden Sie anhand dieser, ob Sie beim Hotel Ihrer Wahl die Wellness-Option dazubuchen möchten.